Archiv für den Autor: adminphiwp

PHI blades im Interview mit Nordic Startup Bits

NSBlogo(1)Wir haben auf der Startups@Reeperbahn Veranstaltung das skandinavische Portal Nordic Startup Bits kennengelernt. Durch unsere Zusammenarbeit mit der Technical University of Denmark (DTU) ist letzten Endes aus dem Treffen ein Interview geworden, welches vor allem auf den Einsatz einer Software von der DTU bei PHI blades fokussiert. Viel Spaß beim Lesen unter diesem Link.

PHI blades im Interview mit Unitednetworker

UNITEDNETWORKER LOGO GRÜNkleinVergangene Woche wurden wir von dem Gründer- und Karriere Magazin Unitednetworker interviewt. Dabei beschäftigt sich das Interview vor allem mit der Entstehung von PHI blades, wie wir von der Idee zur Unternehmensgründung gekommen sind und gibt einen kurzen Ausblick auf unsere Zukunft. Wer mehr erfahren möchte, findet das vollständige Interview hier.

Wir sind INVEST förderfähig.

INVEST

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat die Förderfähigkeit von PHI blades für das INVEST Programm bestätigt. Im Zuge der Maßnahme „INVEST-Zuschuss für Wagniskapital“ erhalten private Investoren eine Bezuschussung ihres Wagniskapital in ein junges und innovatives Unternehmen in Höhe von bis zu 20% ihrer Investitionssumme. Mehr Informationen zu INVEST finden sie hier: http://www.bafa.de/bafa/de/wirtschaftsfoerderung/invest/

Technologiepartner EEW Protec

Logo Gr12- EEW-PROTEC-363x174-00-jkWir freuen uns darüber, EEW-Protec als einen zentralen Partner zum Bereitstellen der Schlüsseltechnologie für den PHI blades Herstellungsprozess benennen zu können.

EEW-Protec ist Entwickler und Hersteller des weltweit schnellsten 5-Achs-Hochgeschwindigkeits-Bearbeitungszentrums in Leichtbauweise (HSM-Modal®) und ansässig in Kiel. Die Technologie ist für uns absolut beeindruckend und mit den Zahlen dahinter war schnell klar, dass in der HSM-Modal® das richtige Tool zur Herstellung von unseren Flügeln gefunden war. Warum sollen Formen für GFK gefräst werden, wenn man ebenso ganze Blätter fräsen kann?

Absolute Genauigkeiten von weniger als einem Millimeter über alle Längen werden in der Flügelproduktion neue Maßstäbe setzen.

Wir möchten an dieser Stelle noch ein paar Bilder sprechen lassen (mit freundlicher Genehmigung von EEW-Protec).

 

Und hier ein Video einer eher kleinen HSM-Modal® in Aktion:

Entwicklungspartner Aerodynamik und Rotorblattdesign: WINDnovation

WINDnovation_Logo_150615_claimFür das zukünftige aerodynamische Design von PHI blades konnten wir die Firma WINDnovation als Entwicklungspartner gewinnen. Das Berliner Unternehmen, welches seit 2007 bereits über 70 Rotorblattdesigns entwickelt hat, konnte uns alle persönlich, technisch und insbesondere über die angebotenen Leistungen überzeugen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, bei der WINDnovation nicht nur die äußere Form der Blätter bereitstellt sondern uns auch mit ihrem Knowhow bei weiteren Fragestellungen aus der Entwicklung zur Seite stehen wird.

In einer ersten Phase wird WINDnovation Leistungen für die Entwicklung eines kleineren Prototypen übernehmen und anschließend gemeinsam mit uns ein 2MW Rotorblatt entwickeln.

 

Henkel & Cie. AG validiert PHI blades Verbindungskonzept

Loctite Logo_1Mitarbeiter der Henkel & Cie. AG validieren das PHI blades Verbindungskonzept. Die Marke LOCTITE® aus dem Henkel Konzern ist vor allem bekannt für technische Lösungen mit Hochleistungs-Klebstoffen. Mit der Validierung wurde von dem führenden Hersteller von Klebstoffen für den modernen Holzbau unser Verklebungskonzept gemäß DIN 1052 für tragende Holzbauteile bestätigt. Insbesondere existiert der 1K feuchtigkeitshärtende Polyurethan-Flüssigklebstoff im Henkel Produktportfolio schon jetzt. Wir werden die bewährten Klebstoffe der LOCTITE® HB S PURBOND-Linie von Purbond / Henkel verwenden.

Für PHI blades ist dies ein weiterer wichtiger Schritt und eine Bestätigung in der Produktentwicklung. Wir sind stolz darauf, dass wir diesen Schritt gemeinsam mit der Henkel & Cie. AG gegangen sind und bedanken uns bei den Experten für deren Einsatz und die fachmännische Beratung. Damit ist nun der Weg für den Einsatz von modernen PU-Klebstoffen zur Verklebung von Rotorblättern aus Holz frei.

 

PHI blades bei HH1 und im NDR

Das HH Innovation Summit ist vorbei. Für uns war das eine großartige Gelegenheit, mit Gründern, Investoren und Enthusiasten ins Gespräch zu kommen. Am Abend wurden wir als einer der Finalisten des Hamburg Innovation Award dem Publikum vorgestellt. Für unser Unternehmen interessierte sich auch die Politik. Der Wirtschaftssenator der Stadt Hamburg, Frank Horch, zeigte sich sehr interessiert und wünschte uns für die weitere Zukunft alles Gute.

© Dr. Can Ansay, www.VirtualVizor.com

Philipp beim Überreichen unserer Fichten-Giveaways, auch an den Wirtschaftssenator Frank Horch. So könnten auch in seinem Garten Flügel wachsen…

Link zur HH1-Mediathek. PHI bladeas ab 1:25

Link zur HH1-Mediathek. PHI blades ab 1:25

Die drei Gründer auf der Innovation Summit

Die drei Gründer auf der Innovation Summit

HH1 und der NDR berichteten. Link zum Beitrag im HH-Magazin  – ab 10.30 min – inkl. kurzem Gespräch mit dem Senator. Link zum Link zum HH1-Beitrag. Und zur kurzen Erwähnung im HH-Journal vom NDR.

Mehr Bilder zu dem Summit finden sich übrigens auch in 3D hier. Die Cap mit 3D-Brille wurde von uns ebenfalls getestet (das aber erfreulicherweise nicht dokumentiert) – das Gerät funktioniert erstaunlich gut. Wir wünschen Herrn Dr. Ansay viel Erfolg.

Erneuerbare Energien veröffentlicht PHI blades Grundlagen

Das Fachmagazin „Erneuerbare Energien“ hat in seiner März-Ausgabe den Artikel „Vom Baum zum Blatt“ veröffentlicht. Dieser stellt die frühen Grundlagen unserer Ideen dar. Der Artikel, sowie die Vorarbeiten, sind in Zusammenarbeit mit dem WETI (Wind Energy Technology Institute – FH Flensburg) entstanden.
EE_Vorschau